Gemeinde Gädheim

Weitblick, Tradition, Natürlichkeit

Die knapp 1.300 Einwohner zählende Gemeinde Gädheim zieht nicht nur Familien, Wallfahrer oder Liebhaber von Direktvermarkter- und Handwerksprodukten an…

…sie verfügt auch über ein reiches historisches Erbe. Bodenfunde aus der Stein- und Keltenzeit belegen eine sehr frühe Besiedlung dieses Gebietes, wie beispielsweise der Fund eines 7.000 bis 8.000 Jahre alten Steinmessers zeigt, welches heute im Gemeindearchiv verwahrt ist. Im 12. Jhd. erstmals urkundlich erwähnt entwickelten sich die Gemeinde und ihre Ortsteile fortan weiter und beherbergen heute einige architektonische Kostbarkeiten und herausragende Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise das historische Rathaus im Fachwerkstil in Gädheim oder die über die Landkreisgrenzen hinweg bekannte katholische Wallfahrtskirche „Maria vom Sieg“ in Greßhausen. Ein weiteres Wahrzeichen der Gemeinde sind die sog. „Türkenlinden“ in Ottendorf, welche im Jahr 1683 von fränkischen Soldaten als Zeichen der Rettung Wiens vor der türkischen Eroberung gepflanzt wurden. Dem Besucher begegnen heute auf einer Entdeckungstour durch die Gemeinde außerdem zahlreiche sehenswerte und zum Teil unter Denkmalschutz stehende Bruchstein- und Fachwerkhäuser sowie Bildstöcke.
Die liebenswerte Gemeinde zeichnet sich durch ihre wunderschöne Lage am nördlichen Mainufer und eine hohe Wohnqualität mit familienfreundlicher Infrastruktur aus. Gerade die Vielfalt an örtlichen Vereinen der unterschiedlichsten Ausrichtung bietet für jeden Geschmack die richtige Möglichkeit seine Freizeit sinnvoll zu gestalten und sich ehrenamtlich zu engagieren. Die Gemeinde Gädheim hat nur wenige Handwerksbetriebe und ist somit eine reine Wohngemeinde. Mit dem Anschluss an die ST2447, die B303 und die A70 verfügt die Gemeinde über eine sehr gute Verkehrsanbindung, die Städte Haßfurt und Schweinfurt sind mit dem Auto in weniger als 15 min. erreichbar. Familien finden hier mit der Kindertagessstätte „Bachinsel“, die bereits Kinder ab 1 Jahr aufnimmt, dem Grundschulstandort der Johann-Peter-Wagner-Mittelschule Theres und mehreren neu hergerichteten Spielplätzen vor Ort einen lebenswerten Wohnstandort vor, welcher Nähe zum urbanen Umfeld bereitstellt und gleichzeitig über die Vorzüge einer reizvollen Naturlandschaft verfügt.

Die Gemeinde Gädheim bildet gemeinsam mit den Gemeinden Theres und Wonfurt die Verwaltungsgemeinschaft Theres.


Einwohner
1.264 (Stand: 30.06.2018)
© Bayerisches Landesamt für Statistik 2018
Ortsteile
Gädheim, Greßhausen, Ottendorf
Erster Bürgermeister
Peter Kraus

 

Gemeinde Gädheim

Bachgasse 2
97503 Gädheim

„Durch den Zusammenschluss sollen gemeinsame Stärken hervorgehoben werden, Schwächen durch die Hilfe aller beseitigt werden. Gerade bei der Verwirklichung gemeindeübergreifender Projekte können die Erfahrungen der Allianz-Partner gemeinsam genutzt werden. Genauso können Projekte angegangen werden, die für eine einzelne Kommune vielleicht nicht realisierbar wären. Zudem hat die Meinung einer Allianz an verschiedenen Stellen mehr Gewicht.“

Peter Kraus

Highlights

Sehenswert: Historisches Fachwerkrathaus in Gädheim, Kath. Wallfahrtskirche „Maria vom Sieg“, Dorflinden in Gädheim und Ottendorf, Bruchstein- und Fachwerkhäuser, Bildstöcke

Aktiv: Radfahren auf dem Mainradweg, Paddeln auf dem Main, Laufparadies Haßberge

Erleben: Bauernmarkt in Gädheim am 03.Oktober, Traditionelles Lindenfest in Ottendorf, Sternwallfahrt Greßhausen

Interessant zu wissen:

Das im Jahr 1709 erbaute historische Rathaus in Gädheim hatte in der Vergangenheit viele Funktionen. So fanden im Erdgeschoss die Dorfschmiede, Löschgeräte, das Gefängnis und der Gemeindebackofen, welcher bis Mitte des 20. Jhds. in Betrieb war und allen Bürgern zur Verfügung stand, Platz. Als eigentliches Rathaus wurde nur das Fachwerkobergeschoss genutzt, im Dachgeschoss befand sich eine „Handwerksburschenkammer“, in der durchreisende Handwerksburschen übernachten konnten. Diese Kammer ist heute noch im Original erhalten.
Jeweils am 03. Oktober ist Gädheim Schauplatz eines weit über die Region hinaus bekannten Ereignisses: Zum Gädheimer Bauernmarkt reisen Besucher aus nah und fern an und lassen sich zwischen den zahlreichen Marktständen treiben. Im Angebot stehen dabei neben kulinarischen und regionalen Köstlichkeiten Töpfer- und Holzwaren, Kunstwerke, Dekoartikel und noch vieles mehr.
Wallfahrtskirche „Maria vom Sieg“ in Greßhausen
Wallfahrtskirche „Maria vom Sieg“ in Greßhausen
Dorfmitte von Gädheim
Dorfmitte von Gädheim
Blick über den Main auf Ottendorf
Blick über den Main auf Ottendorf
Streuobstwiesen
Streuobstwiesen
Aus- und Weitblicke
Aus- und Weitblicke
Gädheim von oben
Gädheim von oben
Ottendorf von oben
Ottendorf von oben
Greßhausen von oben
Greßhausen von oben